Dienstag, 1. Mai 2012

Brandverletzung beim Grillen an der Elbe

Jetzt, wo die Grillsaison eröffnet ist, gibt es auch schon die ersten Unfälle. So wie am Sonntagabend an der Elbe im Seevetaler Ort Bullenhausen. Dort wurde in der Neuen Deichstraße ein 16-jähriges Mädchen schwer verletzt. Laut Pressestelle der Polizeiinspektion Harburg hatte ein 20-jähriger Mann Brennspiritus in die Glut eines Grills geschüttet. Daraufhin verletzte sich das Mädchen stark. Noch am Unfallort wurde sie notärtzlich versorgt und anschließend mithilfe eines Rettungshubschraubers in eine Spezialklinik gebracht. "Sie erlitt Verbrennungen 2. Grades im Gesichts und Thoraxbereich", teilte der Pressesprecher der Feuerwehr Hamburg dem nördlichen Seevetal auf Anfrage mit. "Gegen den 20-jährigen wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. [...] Die Jugendliche befindet sich nicht in Lebensgefahr und ist auf dem Wege der Besserung" , teilte die Pressestelle der Polizei mit.

Die Genesungszeit von Verbrennungen 2.Grades beträgt bei einer geschlossenen Blase ca.3 Wochen und hinterlässt in den meisten Fällen keine Narben. Anders sieht es bei einer offenen Brandblase aus, hier kann es bis zu 5 Wochen dauern. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit einer Narbenbildung hier höher.
Die Redaktion wünscht Gute Besserung!

Im neuesten Artikel lesen Sie, wie Sie sich vor Grillunfälle schützen.
http://www.seevetalernews.com/2012/05/service-so-beugen-sie-grillunfalle-vor.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten