Samstag, 5. Mai 2012

Waschmaschinenbrand in Maschen

Im Seevetaler Ort Maschen kam es am gestrigen Nachmittag (04.05.) zu einem Waschmaschinenbrand in der Straße Kleine Bult. Das Gerät befand sich im Keller des Wohnhauses, als es anfing zu brennen. Die Bewohner des Hauses alarmierten die Feuerwehr gegen 15:30 Uhr als sie das Feuer bemerkt hatten. Daraufhin kamen 30 Feuerwehrkräfte aus den Ortswehren Maschen und Hörsten in die Straße. Die Waschmaschine wurde mit Hilfe eines Kleinlöschgerätes gelöscht und der Keller mit einem Überdruckbelüfter rauchfrei gemacht. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Eine Brandstiftung ist allerdings relativ unwahrscheinlich.


Kommentare:

  1. "Brandstiftung relativ unwahrscheinlich"... wer zündet denn eine WASCHMASCHINE an, wenn er Feuer legen möchte? Und dazu ganz im Keller?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
  2. Schon mal was von Versicherungen gehört?
    Oder Jugendlichen?
    Aber es steht da ja auch fast: es ist UNWAHRSCHEINLICH!, kann aber nicht ausgeschloßen werden ;)

    AntwortenLöschen