Dienstag, 28. August 2012

Verkehrsunfall auf der A1

Seevetal (CS) - Ein schwerer Verkehrsunfall am Montagnachmittag hat eine Vollsperrung der A1 in Richtung Hamburg ausgelöst. Der Unfall ereignete sich auf Höhe der zurzeit gesperrten Anschlusststelle Harburg. Gegen 15:30 Uhr fuhr ein ein Pkw-Fahrer mit seinem Range-Rover mit hoher Geschwindikeit auf einen Sattelzug auf. Der Wagen blieb unter dem Sattelzug stecken. Nachfolgende Autofahrer alamierten die Rettungskräfte. Um schnell und effizient helfen zu können, wurden sowohl aus Niedersachsen als auch aus Hamburg Rettungskräfte eingesetzt. Obwohl sich schnell ein Stau bildete, erreichten die Rettungskräfte die Unfallstelle recht zügig. Nach dem Eintreffen konnte schnell Entwarunung gegeben werden, der Fahrer des Range-Rover war nur leicht verletzt und hatte sich bereits selbst aus seinem Fahrzeug befreit. Der Mann wurde vom Rettungsdienst betreut, während die Kräfte der Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe mit Ölbindemitteln abstreuten und den Pkw mit Anhänger von der Autobahn schleppten. Die A 1 wurde für die Dauer der Rettungsarbeiten in Richtung Hamburg voll gesperrt, in Richtung Bremen musste eine Fahrspur gesperrt werden. In beiden Richtungen kam es zu langen Staubildungen. Die Unfallursache ist unbekannt, die Polizei Hamburg hat die Ermittlungen übernommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten