Montag, 26. November 2012

Raststättenneubau in Meckelfeld

Meckelfeld (MW) - Auf der Meckelfelder-Ortsratsitzung am 15.11.2012 entschied sich der Ortsrat über alle Parteigrenzen hinweg einstimmig gegen die Raststätte "Elbmarsch", welche in Meckelfeld errichtet werden soll. Doch dies alleine reicht nicht, um die bevorstehenden Baumaßnahmen auf legalen Wegen abzusagen. Deswegen haben Rainer Weseloh und Angelika Gaertner die Bürgerinitiative gegen die Raststätte "Elbmarsch" gegründet.
Lage der geplanten Raststätte. Foto: GoogleMaps

Alle Bürgerinnen und Bürger können sich die Pläne zur Raststätte auf der Internetseite der Gemeinde Seevetal  und im Rathaus Hittfeld anschauen und bis spätestens 18. Dezember Einspruch einlegen.
Hilfen dazu gibt die Bürgerinitiative, welche die Bürgerinnen und Bürgern ausdrücklich dazu auffordert, dies zu tun. Und dies nicht ohne Grund!
Denn die Bürgerinitiative nennt zahlreiche Gründe, die gegen den Bau der Raststätte sprechen.
Auch die Seevetalernews.com Leserschaft spricht sich ausdrücklich gegen so eine Raststätte aus. Nach aktuellem Stand (26.11.2012 21:08 Uhr) sprechen sich 73% aller befragten Leser gegen eine Raststätte in Meckelfeld aus.
Hier soll bald die Raststätte stehen. 
Gründe für die Raststätte gibt es eigentlich keine, denn wenige Kilometer vor der geplanten Anlage befindet sich bereits die Tank&Rast Station Stillhorn, welche immer noch in Betrieb ist. Doch der Bund beauftragte das Land Niedersachsen mit dem Bau einer Raststätte an der Bundesautobahn 1. Gegen die Raststätte gibt es viel zu sagen, wie zum Beispiel, dass die Lärmbelästigung und der erhöhte Anteil von gesundheitsschädlichen Dieselabgasen erheblich mehr wird. Des Weiteren ist anzumerken, dass Seevetal bereits mit dem Maschener Rangierbahnhof, dem Autobahnkreuz und dem täglichen Durchgangsverkehr schon genug belastet ist!

Alle Informationen zu den geplanten Maßnahmen können Sie der Internetseite www.rastplatz-im-moor.de entnehmen. Außerdem findet am kommenden Samstag, den 02.12 um 12 Uhr eine von der Bürgerinitiative organisierte Besichtigung der Fläche statt, wo die Anlage gebaut werden soll.

Den Artikel über die Planfeststellung finden Sie hier.



Keine Kommentare:

Kommentar posten