Montag, 6. Mai 2013

Waldbodenbrand in Maschen

Die Rettungskräfte nutzen das
C-Strahlrohr zur effektiven Brandbekämpfung.
Maschen - Gegen 21.45 Uhr hatten aufmerksame Bürger im Bereich der Einmündung zum Maschener See (K86) ein Feuer bemerkt und alarmierten die Feuerwehr. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, brannten ca. 50 Quadratmeter Waldboden. Der Brand wurde schnell abgelöscht und der Boden untergraben, um alle Brandnester zu löschen. Nach 15 Minuten endete der Einsatz der Feuerwehr. Da die Brandursache unbekannt ist, hat die Polizei die Ermittlungen übernommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten