Sonntag, 3. November 2013

Facebook Party in Maschen eskaliert!

Maschen - Das Phänomen "Facebook-Party" sollte spätestens seit der Veranstaltung "Tessas Geburtstag" bekannt sein. Doch in der Nacht vom 2.11. auf den 3.11. sollte so eine Veranstaltung auch in Maschen stattfinden. Ca. 300 Jugendliche im Alter von 14-20 Jahren folgten dem Aufruf auf der Sozialen Plattform und wollten gemeinsam am Reiherhorst feiern. Die ehemalige Jugendherberge wurde vor wenigen Jahren verkauft und steht nun leer.

Vielen Jugendlichen war vermutlich nicht klar, dass der Veranstalter, die Party auf ein Privatgrundstück gelegt hat, dass ihm nicht gehört. Daher stand die Polizei an der Einfahrt der Straße "Vor den Hallonen" und kontrollierte vorbeifahrende Fahrzeuge und natürlich auch die Jugendlichen, die das Gelände aufsuchen wollten. Die Beamten klärten auf, dass es sich mit betreten des Grundstückes um Hausfriedensbruch handeln würde. Die Party galt somit also als abgesagt und mehrere hunderte Jugendliche standen an der Horster Landstraße und suchten nach einer neuen Location.

Der "Veranstalter" selber, erschien übrigens nicht zur Party. Die Horster Landstraße wurde allerdings durch die Massen an Fußgängern kurzzeitig für Fahrzeuge aller Art unbefahrbar. Zurückgelassen worden sind mehrere Glasflaschen und eine hohe Umweltbeschmutzung.

Ihr habt selber Bilder von der Veranstaltung gemacht? Postet diese auf der Seevetalernews.com Seite mit dem #Reiherhorst. Oder schreibt ne Mail an redaktion@seevetalernews.com

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten