Freitag, 24. Juni 2016

LKW Unfall auf der A39

Maschen - Gegen 10.30 Uhr kam es heute auf der BAB 39, in Höhe der Anschlussstelle Maschen zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache war der 43-jährige Fahrer eines polnischen LKW, vom Maschener Kreuz kommend, kurz hinter dem Verzögerungsstreifen der AS Maschen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Beim Versuch das Fahrzeug durch Gegenlenken zu stabilisieren kippte sein Gespann um. Der Lkw, welcher mit Altpapiergebinden beladen war, kippte auf die Betonbegleitwand, die die beiden provisorischen Fahrstreifen innerhalb der dortigen Baustelle voneinander trennt. Ein gleichaltriger Fahrer eines entgegen kommenden Sattelzuges hatte keine Chance mehr um auszuweichen und wurde an der Fahrerseite im Bereich des Führerhauses getroffen. Der polnische Lkw kippte hinter dem entgegen kommenden komplett auf die Fahrerseite und legte sich quer über beide Fahrspuren. Die Ladung verteilte sich großflächig auf der Fahrbahn. Zwar hatten sich beide Fahrer Verletzungen zugezogen, konnten sich aber trotzdem aus ihren Fahrzeugen befreien. Sie werden nun im Krankenhaus behandelt.

Die Polizei geht davon aus, dass die Verkehrsbehinderungen noch bis in die Nachmittagsstunden andauern.

Keine Kommentare:

Kommentar posten