Freitag, 7. April 2017

Vergewaltigung in Maschen! Die Polizei startet einen Zeugenaufruf!

Quelle: OpenStreetMap
Maschen - Bereits am vergangenen Samstag, den 01.April, kam es in Maschen zu einem sexuellen Übergriff auf eine 30-jährige Frau. Gegen 03.00 Uhr war das Opfer von einer privaten Feier aufgebrochen und hatte sich zu Fuß auf den Weg nach Hause gemacht. Ihr Route verlief an der Horster Landstraße entlang. Als die Frau sich zwischen dem Jugendzentrum und der Autobahnbrücke über der A39 befand (siehe Karte) hatte dann ein dunkler Transporter oder PKW-Kombi mit drei Männern auf Höhe der Frau abgebremst. Einer der drei Insassen des Fahrzeuges versuchte die Frau in ein Gespräch zu verwickeln, doch die Frau lehnte ab und ging zügig über die Autobahnbrücke. Nachdem die Brücke überquert worden ist, wechselte die 30-jährige dann die Straßenseite und bog nach links in einen Feldweg ab.
An diesem Punkt erfolgte dann der Übergriff durch den Unbekannten Mann auf die Frau. Die Polizei geht davon aus, dass die beiden anderen Männer die zuvor im selben KFZ saßen, unterstützend tätig geworden sind. An diesem Punkt kam es dann zum sexuellen Übergriff.

Nach der Tat entfernten sich die Männer vom Tatort und flüchteten in Unbekannte Richtung. Die Frau lief nach Hause, um von dort aus die Beamten der Polizei zu informieren. Im Anschluss leitete die Polizei eine erfolglose Sofortfahndung ein, um möglicherweise ein verdächtiges Fahrzeug zu entdecken. Die Spuren wurden gesichert und die Teilnehmer der Privatparty befragt. Eine genaue Beschreibung der Täter liegt den Beamten leider nicht vor. Lediglich lässt sich festhalten, dass der Mann, welcher neben der Frau herging, akzentfreies Deutsch gesprochen hatte.

"Die Polizei sucht nun Zeugen, denen am 1. April, in der Zeit zwischen 2:30 Uhr und 4:30 Uhr ein dunkler Transporter oder PKW-Kombi, der mit drei jungen Männern besetzt war, im Bereich Maschen oder Horst aufgefallen ist" ,so Polizeihauptkommissar Jan Krüger. "Weiterhin fragt die Polizei nach Zeugen, denen auf der Horster Landstraße aufgefallen ist, dass eine junge Frau auf dem Fußweg entlang ging und von einem PKW in Schrittgeschwindigkeit begleitet wurde. Hinweise nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen."

Keine Kommentare:

Kommentar posten