Montag, 22. Mai 2017

Verletzung durch folgenschwere Begrüßung!

Ohlendorf - Am vergangenen Samstag kam es auf der Ohlendorfer Straße in Richtung Stelle zu einem Verkehrsunfall durch folgenschweres Fehlverhalten. Die unfallbeteiligten Fahrzeuge fuhren hintereinander als der 31-jährige Pkw Fahrer des vorderen Fahrzeuges einen Bekannten im Gegenverkehr wahrnahm. Um seinen Bekannten zu grüßen bremste dieser sein Fahrzeug sofort zum Stillstand ab. Hinter ihm fuhr eine 34-jährige Motorradfahrerin, welche nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und auf den Pkw auffuhr. Dabei wurde die Kraftradfahrerin leicht verletzt. 
Als im Anschluss die Polizei zur Unfallaufnahme an der Unglücksstelle eintraf, konnten die Beamten eine Alkoholbeeinflussung beim 31-jährigen Pkw Fahrer feststellen. Das Testgerät der Polizisten zeigte einen Atemalkoholwert von 1,7 Promille an. Der Führerschein des Pkw Fahrers wurde sichergestellt und ein Strafverfahren aufgrund von Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen Körperverletzung in die Wege geleitet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten